Universal-Cockpit-Adapter
Universal-Cockpit-Adapter geöffnet
Universal-Cockpit-Adapter mit eingesetztem iPhone
 
 

Universeller Halter für Mobiltelefone, Navigationssysteme und vergleichbare Geräte

Passend zum neuen dynamobetriebenen Ladegerät E-WERK gibt es nun den Universal-Cockpit-Adapter. Nach unkomplizierter, werkzeugloser Montage am Lenker hält der Adapter auch auf unwegsamsten Strecken Mobiltelefone oder GPS-Empfänger fest und sicher - direkt im Blickfeld des Radfahrers.

Gewicht:

  • ca. 103 g

Komfort:

  • ideales Zubehör für das E-WERK von Busch & Müller
  • für Geräte mit Breite 45 bis 110 mm
  • variabel neig- und schwenkbar
  • Moosgummibeschichtung: sicherer, erschütterungs- und kratzfreier Halt
  • unterseitige Aussparung zum Anschluss von Kabeln
  • unkomplizierte, werkzeuglose Montage am Lenker

Having tried several different methods of fixing my GPS and ipod to my tandem (the stoker or rear cyclist is the DJ in charge of music!), I came across the B&M universal cockpit holder. Not only does it work for almost all sized handheld devices but it also can fit to most places on my bike. A great bit of kit that I would recommend for any bicycle touring adventure!

Stuart Block, 31.05.2011


[...] [Ich fahre] nun mit einem Busch + Müller Universal Cockpit Adapter 261 an meinem Tourenrad. Sein Zweck: Wann immer ich mein Nokia X6 als Fahrrad-Navi verwenden möchte, lege ich es in den Halter. Der Halter von Busch + Müller kommt [...] klobig daher. Der Abstand zum Lenker ist größer, für meinen Geschmack zu groß, aber das ist nur optisch störend. Die große Schlaufe, mit der der Halter am Lenker oder Vorbau festgezogen wird, ist so groß dimensioniert, dass man die Schlaufe auch um das Oberrohr ziehen und den Halter dort anbringen könnte. Das lange überstehende Stück der Schlaufe (weil an meinem Vorbau montiert) habe ich mit einem Kabelbinder am Halter festgezogen.

Das alles ist nicht wirklich wichtig. Funktional ist der Halter top, nimmt Geräte unterschiedlicher Breite und Höhe perfekt auf und hält sie sicher, auch auf ruppigen Untergrund. Das war für mich ausschlaggebend dem Universal Cockpit Adapter den Vorzug zu geben. Die Moosgummibeschichtung an allen Auflageflächen dämpft Erschütterungen und verhindert Kratzer auch auf empfindlichen Oberflächen. Mit einem Knopdruck lässt sich der Halter öffnen, mit zwei Fingern schließen, dass Gerät im Lenker festklemmen. Die beiden Seitenarme haben große Aussparungen, so dass man auch seitlich angebrachte Knöpfe am montierten Gerät bedienen kann.

Für die Handy-Navigation mit dem Nokia X6 braucht man neben dem Halter auch ein Ladegerät, weil die Navi-Funktion viel Strom verbraucht. Ich bin damit streßfrei in Hamburg von der City Süd zum Stadtpark geleitet worden, konnte dann aber nicht mehr telefonieren, weil der Akku leer war. In den nächsten Tagen werde ich das Busch + Müller E-Werk 361 nachrüsten. Damit wird der Akku z. B. meines Handys während der Fahrt vom Nabendynamo gespeist.

Wenn der Halter sich auf dem Metall z. B. des Lenkers verdreht (auch dann fällt das Gerät nicht heraus), hilft ein alter Trick, man umwickelt das Metall an der Stelle mit textilen Lenkerband. Das erhöht die Reibung enorm, lässt den Halter viel fester in seiner Stellung verharren.

Helmut Niemeier, 13.08.2010 (www.helmuts-fahrrad-seiten.de)